Home / Grönland- Arctic Circle Trail

Grönland- Arctic Circle Trail

GRL-ATC-001-001

In Grönland gibt es einen Fernwanderweg entlang der Westküste. Dieser über 170 km lange Weg führt an vielen Seen vorbei und verbindet die Städte Sisimiut und Kangerlussuaq. Der auch so benannte Arctic Circle Trail (ACT) wird im Frühjahr durch die Skilangläufer in Form eines Langstreckenrennens, namens Arctic Circle Race, benutzt. Das Rennen gilt als eines der schwersten Rennen überhaupt. Durch extremes Wetter mit bis zu -30°C und stürmischen Winden müssen Sportler auf dem Trail ihr Durchhaltevermögen beweisen.

In der Sommerzeit Grönlands nutzen die Wanderer diesen Trail zwischen Mitte Juni bis Mitte September. Die erste Zeit in den Sommermonaten sind Mücken die schlimmsten Plagegeister auf dem Trail. Nach dem ersten Frost in der Nacht, der Ende Juli bereits vorkommt, nimmt die Anzahl der Mücken deutlich ab. In dieser Zeit ist der Trail schneefrei.

Je nach Kondition und Beladung des eigenen Rucksacks benötigt man für die Strecke zwischen neun bis vierzehn Tage.

Der eigentliche Start des Arctic Circle Trails beginnt erst an einer Forschungssiedlung. Ihr Name lautet “Kellyville”.

Eine genaue Beschreibung des Trails ist unter den folgenden Links nachzulesen:

Wir wollen entlang am ACT die großartige Landschaft in ihrer Weitläufigkeit fotografieren. Nach 18 Monaten Vorbereitungszeit beginnt unsere Reise in Grönland im August 2016. Unsere Erkenntnisse aus der Vorbereitung sowie die gesammelten Erfahrungen über den ACT in Grönland wollen wir hier in dieser Serie allen teilen.

 

Organisation für den ATC

air_greenland-002

Was man vor Beginn der Reise zu beachten hat. Nicht zu verachten sind die Bearbeitungszeiten auf den Ämtern.

 

Thema Mensch

verpflegung-001

Grundsätzlich sollte sich jeder Wanderer über diese Tour Gedanken machen. Die Vorbereitung ist fundamental wichtig! Schließlich sollte man sich im Klaren sein, dass die Tour sich nördlich vom Polarkreis befindet. Neben sehr guter Verfassung in der eigenen Kondition, muss auch zwingend die Ausrüstung für die Tour in einer sehr guten Qualität sein! Hier frei nach dem Motto: Das Beste ist gerade genug für mich! Die Zivilisation ist vom Trail weit entfernt. Wie bereits durch das Auswärtige Amt dargestellt, können Rettungsmaßnahmen sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Einfach aus dem Grund, weil die Landschaft riesig ist und da wo sich der Artic Circle Trail befindet, es keine Straßen für Rettungskräfte gibt.

Wir haben uns in einigen Bereichen mit Thema rund um den Menschen befasst. Unserer Erkenntnisse, Recherchen und wie wir uns schlussendlich entschieden haben, stellen wir vor. Bitte immer daran denken: Jeder ist für sich selbst verantwortlich! Was wir hier berichten ist sicherlich der nicht der Weißheit letzte Schluss! Dennoch wollen wir all die interessanten Themen darstellen und wer möchte, nimmt die Ergebnisse unserer Recherchen und später unsere Erfahrungen der Tour einfach mit.

 

Thema Übernachtung

ubernachtung-001

“Wie man sich bettet – so liegt man”, das wollen wir jetzt genauer darstellen! Jeder sicher seine eigenen Vorzüge, wie man die Nacht im Freien verbringen möchte. Einige Wanderer übernachten gern nur mit einer Isomatte und einen Schlafsack im Schutze eines mit Naturmaterial gebauten Biwacks. Ein anderer Wanderer schläft grundsätzlich auf einer Isomatte, die so dick wie die Matratze zu Hause ist. Für uns war es wichtig, einen guten Mittelweg zwischen Gewicht und Komfort zu erreichen. Und wie wir das Equipment unter welchen Kriterien ausgesucht haben, wollen wir hier vorstellen.

 

Thema Ausrüstung

ausrustung-001

  • Der Kocher
    Heißes Wasser! Ohne Kaffee geht hier gar nichts!
  • Notsignal absetzen
    Wie rufe ich um Hilfe, wenn mein Handy kein Netz hat? Offline. Und nun?

 

Die Tour: The Arctic Circle Trail

Ein Steinmänchen und viele weitere uns noch begleiten.

  • Etappe 01 – Es geht los! Start in Kangerlussuaq
  • Etappe 02 – Ostufer des Quarlissuit
  • Etappe 03 – Ostufer des Quarlissuit – Landzunge am Amitsorsuaq
  • Etappe 04 – Landzunge am Amitsorsuaq – Kanucenter
  • Etappe 05 – Kanucenter – Halbinsel am Kangerluatsiarsuaq
  • Etappe 06 – Halbinsel am Kangerluatsiarsuaq – Flussufer des Ole’s Lakseelv
  • Etappe 07 – Flussufer des Ole’s Lakseelv – Westufer des See’s bei km: 150
  • Etappe 08 – Westufer des See’s bei km: 150 – Hütte Innajuattoq II
  • Etappe 09 – Hütte Innajuattoq II – Hütte Nerumaq
  • Etappe 10 – Hütte Nerumaq – Hütte am Fjörd Kangerluarsuk Tulleq
  • Etappe 11 – Hütte am Fjörd Kangerluarsuk Tulleq – Sisimiut

Zivilisation um den ATC

sisimiut-001