Outdoor-Kocher

0

Warmes Wasser für Nahrung, für Tee oder Kaffee erhalten wir auf Wanderschaft von einem Mehrstoffkocher. Wir haben uns für den “Primus OmniFuel 2” entschieden.

Der “Primus OmniFuel 2” verbrennt fast alle flüssigen Kraftstoffe. Dazu gehören zum Beispiel, Benzin, Petroleum, Diesel sogar Kerosin. Wobei wir Kerosin nicht ausprobierten. Für uns war es sehr umständlich in Deutschland Kerosin zu beschaffen.

Unser erster Test den “Primus OmniFuel 2” mit Spiritus zu starten, schlug gewaltig fehl. Spiritus war noch im Haushalt vorhanden, Benzin und Petrolium jedoch nicht. In der Werbung preist Primus den OmniFuel als Allesbrenner an. Jedoch scheint Spiritus nicht dazu zu gehören.

Wir nutzten auf der letzten Wandertour Petroleum als Kraftstoff, gekauft in einem handelsüblichen Drogeriefachgeschäft. Das Petroleum steht in der Drogerie oft bei den Kerzen und Lampenölen. Petroleum ist ein Energielieferant, der überall auf der Welt zu kaufen ist? Sicher gehört auch Benzin und Diesel dazu.

Die Startprozedur ist etwas mühsig, aber machbar. Zuerst muss der Messingkörper vorgeheizt werden. Dies geschieht mit einer kleinen Menge Kraftstoff aus der Flasche. Dazu setzt man die Flasche mit der angeschlossenen Pumpe unter Druck und lässt etwas Kraftstoff aus der Düse laufen. Der Kraftstoff wird von einem Pad unterhalb des Messingkörpers aufgesaugt. Der Kraftstoff im Pad ist mit Hilfe eines Feuerzeuges jetzt anzuzünden.

Erwärmen des Messingkörpers.

Erwärmen des Messingkörpers.

Das ist zeitweilig extrem kompliziert, wenn der Wind etwas weht und die Flammen des Feuerzeuges nicht so recht an das Pad gelangen möchte. Das wird schnell zu einem Geduldsspiel.

Verbrennt der Kraftstoff aus dem Pad, sorgt die Hitze des Feuers für die Erwärmung des Messingkörpers. Das sogenannte “Vorglühen” dauert ein bis drei Minuten und ist abhängig von der Außentemperatur und Füllgrades des Pads.

Langsam das Ventil öffnen, bevor die Flamme vom Vorglühen erlischt.

Langsam das Ventil öffnen, bevor die Flamme vom Vorglühen erlischt.

Der noch geschlossene Kraftstoffhahn wird langsam gehöffnet. Der Kraftstoff wird durch die große Hitze des Messingkörpers sofort gasförmig. Das Luft-Gasgemisch entzündet sich durch das restliche Feuer des Vorglüh-Prozesses und geht in eine blaue Flamme mit lautem Verbrennungsgeräusch über.

Die Flamme ist blau, wenn der Kocher bereit ist.

Die Flamme ist blau, wenn der Kocher bereit ist.

Der Kocher ist nun bereit zum Kochen.

Kocherleisung über das Ventil regeln.

Kocherleisung über das Ventil regeln.

 

Hier ein Video, wie der Primus Omnifuel gestartet wird.

 

 

Weht der Wind? Nutze einen Windschutz!

Kocher mit Windschutz.

Kocher mit Windschutz.

 

Hinterlasse eine Antwort

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: