Outdoor-Geschirr

0

Löffel + Gabel = ???

Auf der Tour „Arctic Circle Trail“ ernährten wir uns hauptsächlich durch Expeditionsnahrung. Zum Frühstück gab es selbst hergestelltes Müsli in vakuumierten Beutel. Somit kam für uns als Besteck nur ein Löffel kombiniert mit einer Gabel an dessen Ende, in Frage. Die Outdoor-Freunde kennen diese Kombination als “Göffel”.

Göffel der Firma ESBIT

Göffel der Firma ESBIT

Die Firma ESBIT bietet einen Göffel aus Titanium an. Durch die Verwendung von Titanium ist der Göffel sehr leicht. Er wiegt gerade mal 17 Gramm. Ein weiterer Vorteil des Göffels: Er lässt sich in der Mitte zusammenklappen, womit er sich in der kleinsten Ecke des Rucksacks verstauen lässt.

 

Tassen

Den gleichen Werkstoff setzt die Firma „snow peak“ bei der Tasse ein. Die Tasse nennt der Hersteller: „Single Cup FH“. Der Inhalt der einwandigen Titantasse lässt sich bei Bedarf direkt auf dem Brenner erhitzen. Der Griff der Tasse lässt sich beiseite falten und spart somit Platz im Rucksack oder beim Stapeln. Inhalt: 600 ml, 82 g.

GRL-ATC-Tasse-001

 

Kochtopf

Um auf der Reise Gewicht zu sparen, überlegten wir, wie wir Kraftstoff sparen können, ohne die Anzahl der Mahlzeiten zu verändern. Wir versuchten die Energieeffizienz zweier Töpfe unterschiedlichen Types vom Hersteller Primus zu ermitteln. Dafür hatten wir den Topf vom Typ “Classic Kit” und den zweiten Topf vom Typ “Primetech Pots” zur Verfügung.

Der Topf “Classic Kit” besteht aus Aluminium. Innen wie außen ist der Topf glatt.

Der “Primetech Pots” hat spezielle Lamellen an der Unterseite, außen. Durch diese Lamellen wird die Wärme des Kochers noch besser aufgenommen. Die Lamellen wirken also wie ein Wärmetauscher. Die Energieeffizienz erhöht sich. Auf dem Bild unten sind die Lamellen, hinter einem Anschlagschutz geschützt, angebracht.

GRL-ATC-Kochtopf-001
Um die Energieeffizienz zu ermitteln, erhitzten wir in beiden Kochtöpfen die gleiche Menge Wasser. Der Brenner lief durchgehend mit der gleichen Brennleistung. Das Wasser im Topf “Classic Kit” kochte nach 9 min, wobei nach 6 min bereits das Wasser im Topf “Primetech Pots” kochte. Damit erhitzt der “Primetech Pots” das Wasser um ein Drittel schneller. Die Kosten für den “Primetech Pots” liegen bei ca. 45 EUR.

Hinterlasse eine Antwort

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: