Osterkörbchen aus Krepppapier

3

Diese Bastelanleitung zeigt, wie man aus einfachen Mitteln, ein Osterkörbchen aus Krepppapier bastelt. Mit Krepppapier, Plastikbecher und Doppelklebeband basteln sie mit dieser Anleitung ein schönes Körbchen für Ostern.

Ja, es ist mal wieder soweit. Also schnell die Bastelmaterrialien zusammen gesammelt und los gehts.

Material Osterkorb

Quark- oder Butterbecher, rund, oval oder viereckig, breit oder schmal, alles ist möglich.
Krepppapaier in verschiedenen Farben
Schere
Doppelklebeband

Fransen Osterkorb

Von der Krepppapierrolle werden 5 cm breite Röllchen geschnitten. Diese werden auseinander
genommen und mehrfach übereinander gelegt. Jetzt werden ganz feine „Fransen“ geschnitten, die ca. 3,5 cm lang sein sollten. Je feiner die Fransen geschnitten werden umso filigraner sieht das Körbchen aus.

Umwickeln

Nun wird mit dem Umwickeln des Bechers begonnen. Als Starthilfe und zum besseren Halt sorgt
ein Stück Doppeklebeband. Die Streifen werden so am Rand angesetzt, dass die „Fransen“ nach oben und über den Becherrand zeigen. Beim umwickeln wird das Krepppapier leicht gezogen und sehr dicht übereinander gelegt, ca. 1 mm liegt die nächste Runde unter der darüber liegenden Runde. Die Anzahl der Streifen richten sich nach dem Umfang des Bechers.

2, Farbe Wickeln

Ein kleines Stück Doppelklebeband (oder Fotoecke) ist notwendig, wenn ein neuer Streifen angelegt wird. Wenn der Becher komplett umwickelt ist kommt der nächste Schritt.

Fransen umlegen

Jetzt werden die Fransen nach unten gedrückt.

Fransen kniffen

So sollte es aussehen. Wenn die Fransen nicht gleich so unten zeigen, dann kann auch vorsichtig der Streifen geknifft werden.

Osterkörbe

Rechteckkorb

Das Wunderwerk Osterkörbchen mit Krepppapier ist fertig.

Ich wünsche viel Spass beim Basteln.


 

Ähnliche Beiträge

%d Bloggern gefällt das: