Wutachschlucht

0

Die Wutachschlucht ist ein unvergessliches Erlebnis für jeden Wanderer.

Ein Baumstamm ergibt eine Brücke in der Wutachschlucht.

Ein Baumstamm führt als Brücke in die Wutachschlucht.

Auf einer Strecke von ca. 12 km läuft der Wanderer über abenteuerliche Brücken und auf schmalen Wegen entlang der Steilhänge.

Eine Brücke, die Vertrauen weckt. Gesehen in der Wutachschlucht.

Eine Brücke, die Vertrauen erweckt. Gesehen in der Wutachschlucht.

Auf der Hälfte der Strecke kehrten wir zu Kaffee und Kuchen in die Schattenmühle ein. Dort gab es leckere Quarktorte und Käsekuchen. Natürlich war der Kuchen vom Inhaber selbst gebacken. Ein Traum in dieser wildromantischen Umgebung.

Im Zeitraum von April bis Oktober verkehrt ein Wanderbus. Es wird empfohlen sich vor der Wandertour über den Fahrplan des Wanderbusses zu informieren, um eine ungewollte längere Wanderstrecke zu verhindern. Zu unserer Wanderzeit fuhr der Bus an den Werktagen nicht.

 

Ein großes Steinmännchen in der Wutachschlucht.

Ein großes Steinmännchen in der Wutachschlucht.

Unterwegs sahen wir an einem kleinen Wasserfall eine ganze Familie mehrerer Steinmännchen. Offenbar haben hier Wanderer ihren Ausdruck der Verbundenheit mit diesem Ort und ihr Können gezeigt.

Steinmännchen in der Wutachschlucht

Steinmännchen in der Wutachschlucht

Von allen Brücken in dieser Schlucht war diese Brücke, unten im Bild, unser Favorit. Es scheint auf dem ersten Blick doch so, als ob es am anderen Ende keinen Weg gibt, oder?

Brücke in der Wutachschlucht

Brücke in der Wutachschlucht

Die Wutachschlucht ist durchgängig geöffnet. Der Eintritt ist frei. Es ist ratsam in den Wintermonaten die Schlucht nicht zu betreten. Die Brücken sind bei schlechten Wetterbedingungen sehr rutschig. Regen und Moos auf den Holzbalken der Brücken führen zu einer glitschigen Oberfläche. Da versagt jeder noch so gute Wanderschuh. Die schmalen Wege entlang der Felsen können schnell dazu führen, dass man ausrutscht und sich ernsthaft verletzt. Wir empfehlen die Monate Mai bis Oktober.

Kommentare nicht mehr möglich.

%d Bloggern gefällt das: