Deluxe Wochenende in Crossen mit ZOLAQ, Januar 2022

Lightpainter mit mehrjährigen Erfahrungen und Leute, die es werden wollen, trafen sich in Crossen an der Elster. Das Lightpainting Deluxe Workshop Wochenende mit ZOLAQ gab den Teilnehmern die Möglichkeit, Wissen über zwei Nächte und einen ganzen Tag intensiv zu teilen und aufzunehmen. Als Ort stand den Teilnehmern das wunderschöne Schloss in Crossen an der Elster zur Verfügung.   

Im Januar 2022 fand das mit zehn Teilnehmern ausgebuchte Deluxe Workshop Wochenende statt. Ich hatte wieder Möglichkeit, daran teilzunehmen. Bei einem gemütlichen Abendessen im Restaurant „Weißes Roß“ stellten wir uns Teilnehmer vor. Der überwiegende Teil hatte bereits mehrjährige Erfahrungen im Lightpainting. Alle äußerten sie ihre Wünsche, worauf ZOLAQ als „Specialist for Lightpainting“ im Verlauf des Workshops näher eingehen sollte. Nach dem Essen blieb wenig Leerlaufzeit, denn der Workshop begann noch am gleichen Abend. 

Erster Teil: Orbs im Gelben Saal

Der ungefähr achtzig Quadratmeter große „Gelbe Saal“ mit seinem Parkettfußboden und diversen Ornamenten an den Wänden verschaffte uns eine gute Kulisse. Hier konnte ZOLAQ beeindruckende Orbs oder Spiralen drehen. Durch die imposante Umgebung des Saals wirkten die Orbs im Foto viel majestätischer. 

Es gibt unzählige Arten Orbs zu drehen. Dabei ging ZOLAQ schwerpunktmäßig auf folgende Themen ein:

  • Orb drehen mittels Kette, alternativ mit Schnur
  • Spiral-Orbs mit dem Arm drehen
  • Mit einfachen Mitteln einen Orb im Orb drehen
  • Figuren mit dem Tube erstellen
  • Bodenlinien mit variierenden Strichstärken als dekoratives Hilfsmittel zum Orb malen
  • Einsatz der richtigen Taschenlampen
Deluxe Wochenende in Crossen mit ZOLAQ, Januar 2022
Thema: Spiral-Orb im gelben Saal
Deluxe Wochenende in Crossen mit ZOLAQ, Januar 2022
Thema: Figuren mit Tubes erstellen
Deluxe Wochenende in Crossen mit ZOLAQ, Januar 2022
Thema: Erstellung von Spiralen

Zweiter Teil: Painten in schmalen Räumen

Wir zogen in den Flur um. Dieser ist schmal und lang. Zur einen Seite gibt es die Fensterfront zum Innenhof und zur anderen Seite schließen sich die Säle an. Die schwarz-weißen Bodenfliesen im Flur sollten unser nächstes Thema sein. Die Aufgabe bestand darin, mit dem kommenden Lightpainting im Flur das Foto nicht zu überreizen. Die Umgebung ist immer zu erhalten! 

Unter anderem behandelte ZOLAQ folgende Themen im Flur:

  • worauf beim Painten in Fluren oder alternativ in schmalen Räumen mit großer Tiefe zu achten ist
  • Schwarz-Weiß-Painting: Einsatz und Stil-Mittel
  • Boden-Akzente setzen
  • Vorhandene Symmetrien im Raum verstärken
  • Lightpainting mit Model
  • Großflächige Bodenlinien erzeugen
  • Einen Dom drehen
Deluxe Wochenende in Crossen mit ZOLAQ, Januar 2022
Thema: Schwarz-Weiß-Painting
Deluxe Wochenende in Crossen mit ZOLAQ, Januar 2022
Thema: Tiefenwirkung bei schmalen Räumen verstärken

Dritter Teil: Lightpainting mit Pyro

Ein weiterer Teil des Workshops mit ZOLAQ am Deluxe Wochenende war das Arbeiten mit Pyro. Unter freiem Himmel – geschützt vor Wind – standen wir im Hof und erfuhren zuerst die Sicherheitshinweise beim Umgang mit offenen Feuer. ZOLAQ hat viel Wert darauf gelegt, dass wir Teilnehmer verstanden, wie gefährlich es werden kann, wenn man die Sicherheitsaspekte außer Acht lässt. Für mich ist die Sicherheitsbelehrung ein riesiger Plus-Punkt im Workshop! 


Welche Einstellungen die Kamera benötigt, wie man den Hintergrund einbezieht, erfuhren wir direkt im Anschluss. Themen, wie unten stichpunktartig aufgelistet, waren Teil des Lightpaintings mit Pyro im Workshop. 

  • Was bedeutet Lightpainting mit Pyro?
  • Sicherheitshinweise bei Umgang mit Pyro im Lightpainting
  • Welche Feuerwerkskörper sind für diesen Zweck besser geeignet?
  • Welche Brennstoffe lassen sich einsetzen?
  • Poi richtig einsetzen und das größte Potential aus den Tools herausholen 
  • Orb drehen, Fontäne erstellen
  • Halbkreise mit Fontäne
Deluxe Wochenende in Crossen mit ZOLAQ, Januar 2022
Pyro-Bälle im Hof

Vierter Teil: Painten in großen Räumen oder Sälen

Gäbe es die Behauptung: „Kleine Räume – kleines Painting und große Räume – großes Painting“, würde ich vermutlich dem zustimmen. Nun, was haben wir bereits auf dem Deluxe Wochenende mit ZOLAQ gelernt? 

  • Jedes Painting ist situativ in die Umgebung angepasst! 
  • Es übertönt die Grundstimmung der Umgebung ohne Painting nicht! 

Wenn man also ganz hinten im Saal mit einem Weitwinkel-Objektiv um die 16-24 mm (Vollformat) noch vorn fotografiert, muss das Painting auf dem Foto entsprechend sichtbar sein. Es muss also eine ausreichende Größe aufweisen. Wir können demnach nicht am anderen Ende des Saals auf dem Boden kleine Grasbüschel painten und glauben, dass später der Betrachter des Fotos unser Licht-Kunstwerk ernst nimmt. 

In einen Saal, der nicht nur durch die Breite oder Länge, sondern durch die Höhe besticht, gehört demzufolge ein impulsiv großes Lightpainting. Also erstellten wir unsere Licht-Figuren im überwiegenden Teil mit gestreckten Körper, langen Armen und weiten, formatfüllenden Bewegungen. Große Blades und lange Tubes kamen als die häufigsten Tools zum Einsatz. Wir lernten in diesem Teil des Workshops die Anatomie unseres Körpers einzusetzen, um noch bessere Spiral-Orbs zu drehen oder im Kreis geführtes Tools wirklich kreisrund auf dem Foto aussehen lassen zu können. 

Folgende Themen erläuterte uns ZOLAQ in diesem Teil des Workshops:

  • Große Räume – großes Painting
  • Orientierung in dunklen Räumen behalten
  • Kreisrunde Formen mittels der menschlichen Anatomie painten
  • Schaffen von Symmetrien mittels geeigneter Choreografie
  • Große Blumen mit dem Tube malen
  • Wirksame Spiralen drehen
  • Vorhandenes Mobiliar mit Licht auf dem Foto in Szene setzen

Mein Fazit aus diesem Teil des Workshops? Wer stets große Paintings erschafft, führt präventiv Maßnahmen gegen Schulter- oder Rückenschmerzen durch! 

Deluxe Wochenende in Crossen mit ZOLAQ, Januar 2022
Mit dem Tube fabelhafte Figuren malen

Fünfter Teil: Schlossbesichtigung / Lightpainting zur Mittagszeit 

Fünf Stunden Schlaf in der Nacht von Freitag zu Samstag mussten reichen. Nach dem Frühstück standen uns Teilnehmern bis 16 Uhr die Zeit im Schloss Crossen zur freien Verfügung. ZOLAQ führte uns dort durch die fotogenen Räume, die sich vom Erdgeschoss bis hoch in das obere Ende des alten Turms erstreckten. Wir nutzten die Führung, um Ideen für das Lightpainting der kommenden Nacht zu entwickeln. Unsere Köpfe leisteten beim Rundgang schon kreative Höchstleistung, wobei mein Körper noch mit dem Schlafmangel der letzten Nacht kämpfte. 

Die Erkundung des Kellers überließ ZOLAQ uns Teilnehmern. Die Räume im Keller zeigten großes Potential, um zur Tageszeit unter Ausschluss des Sonnenlichts Lightpainten zu können. Schnell wurde den anderen Teilnehmern klar, dass sie heute kaum Tageslicht sehen werden. 

Wir bildeten kleine Grüppchen und teilten uns im Kellergewölbe auf. Wir zogen uns in einen der Kellerräume zum Arbeiten zurück. Im Schloss Crossen mit den lichtdurchfluteten Räumen wurde es still, denn die eigentliche Party fand jetzt unterhalb der Grasnarbe, im Keller, statt. 

Deluxe Wochenende in Crossen mit ZOLAQ, Januar 2022
Der Kasten stand unter Spannung! Thema: Burning Man
Deluxe Wochenende in Crossen mit ZOLAQ, Januar 2022
Das Ergebnis der Aufgabe: Male Flügel mit dem Blade.

Sechster Teil: Bildbearbeitung

Im Schloss nach einer kleinen Selbstverpflegung zur Mittagszeit gab es für interessierte Teilnehmer die Nachbearbeitung der Lightpainting-Fotos in Adobe Lightroom Classic. Beim Lightpainting ist es die Kunst, das Foto in einer Aufnahme herzustellen. In der Nachbearbeitung am Rechner werden nur noch Feinheiten mit einigen Reglern in Adobe Lightroom Classic, oder vergleichbaren Programmen, eingestellt. Danach sollte das fertige Foto bereits zu sehen sein. Als Ausgangsbasis für die Bildbearbeitung nutzen die Teilnehmer die am Vorabend erstellten Fotos.   

Siebenter Teil: Lightpainting mit Model

Lightpainting kann eine vorhandene Umgebung schöner in Szene setzen. Stilvoll eingesetzt ergeben sich Fotos mit Wow-Effekt. Das lässt sich jedoch noch toppen, in dem zum Lightpainting zusätzlich  Models zum Einsatz kommen. 

Wir hatten herausragendes Glück, ein Cosplay-Model im großen Saal mit der wunderschönen Illusionsmalerei begrüßen zu dürfen. Ein riesiges Dankeschön an Talisa, die uns bei dem Deluxe Wochende mit ZOLAQ als Cosplay-Model begleitete und den Saal mit ihrer Magie füllte. 
Mehr Fotos und Kontaktmöglichkeiten sind über ihren Instagram-Account: https://www.instagram.com/kujakuhime/verfügbar. 

Die Thematik Lightpainting mit Model ist uns in folgenden Punkten durch ZOLAQ näher gebracht worden:

  • Worauf es beim Painting mit Models ankommt
  • Die wesentliche Unterschiede beim Lightpainting zur Modefotografie wenn Modelle ihre Posen ausführen
  • Die richtige Beleuchtung bei Modellen wählen
  • Während der Aufnahme mit Modellen interagieren 
Deluxe Wochenende in Crossen mit ZOLAQ, Januar 2022
Lightpainting mit Cosplay-Model Talisa, https://www.instagram.com/kujakuhime/
Deluxe Wochenende in Crossen mit ZOLAQ, Januar 2022
Lightpainting mit Cosplay-Model Talisa, https://www.instagram.com/kujakuhime/

Achter Teil: Praxis-Übungen der Teilnehmer in kleinen Gruppen

Am Samstagabend zu später Stunde war es Zeit, die Teilnehmer im Schloss für weitere Übungen zu verteilen. Jeder, der bereits Erfahrung mit Lightpainting hat, kennt die Nachteile, nur hinter der Kamera zu stehen. Die Motivation sinkt, der Körper wird kreativ bei der Möglichkeit im Stehen Schlaf zu finden. Um diesem Drang entgegen zu wirken, hilft nur noch eine Menge Bewegung.  Die zweistündige Praxis-Übung kam uns gerade recht. Wir teilten uns in kleine Gruppen auf. 
Im Keller fand unsere Gruppe einen größeren Raum, der mit glänzenden Fliesen ausgestattet war. Unsere Aufgabe bestand darin, das Lightpainting in den Fliesen zum Glänzen zu bringen. Die uns selbst gestellte Aufgabe gestaltete sich schwieriger, als wir anfangs dachten. Mit ein wenig mehr Zeit, gäbe es sicherlich ein glanzvolles Ergebnis. So blieb uns nur die Erfahrung, die wir im zweistündigen Praxistraining sammelten.  

Neunter Teil: Freestyle! 

Wenn Lightpainting keiner Symmetrie oder Regeln folgt, ist der „Freestyle“ nicht weit entfernt. Doch was unterscheidet den Wow-Effekt vom Licht-Krickel-Krakel im Freestyle? 

ZOLAQ zeigte uns auf dem Deluxe Wochenende im Schloss Crossen die Vor- und Nachteile des Freestyles. Ganz entscheidend waren auch die Hinweise, wie sich ein gutes Freestyle realisieren lässt. 

Schon mal ein Freestyle-Lightpainting probiert zu erstellen mit lauter, motivierender Musik? Nein? Dann unbedingt ausprobieren! Bei gleicher Umgebung aber durch andere Bewegungen ergeben sich deutlich andere impulsivere Bilder! Wenn es sich ergibt, werde ich zukünftig nur noch Freestyle-Lightpainting mit fetziger Musik erstellen. Denn sich im Freestyle-Lightpainting ohne jeglicher Kreativität zu bewegen, ist … Zeitverschwendung. Ganz nach einen bekannten Spruch: „Das kannst du machen, wird aber sch…“. 

Das ist Freestyle:

  • Die Technik beim Freestyle
  • Bewegungstechniken 
  • Harmonische Farben
  • Ein Ausflug in die Farbenlehre: Der Farbkreis
  • Wichtige akustische Hilfsmittel während der Aufnahme des Fotos
  • Mögliche Kamerapositionen für die beste Perspektive
Deluxe Wochenende in Crossen mit ZOLAQ, Januar 2022
Dynamisches Freestyle, groß und imposant.
Deluxe Wochenende in Crossen mit ZOLAQ, Januar 2022
The Freestyle-Project

Zehnter Teil: Eigene Kreationen

Jeden Abend nach dem Ende vom Deluxe Workshop mit ZOLAQ hatten wir Teilnehmer freie Zeit zur Verfügung, um im Schloss das soeben erlernte Wissen in die Praxis umzusetzen. Kein Teilnehmer im Workshop konnte behaupten, keine Zeit für eigene Paintings zur Verfügung bekommen zu haben. Wer noch die Energie hatte, nutze die verbleibende Zeit, um seinen gewählten Raum im Schloss mit dem eigenen Licht zu durchfluten. 

Fazit: 

Meiner Meinung nach, ist das Deluxe Workshop mit ZOLAQ für jede Person geeignet. Ob es sich nun um diejenigen handelt, die noch keine Erfahrungen mit Lightpainting hatten, Profis im Lightpainting sind oder einfach nur gern das Lightpainting fotografieren. Jeder wird bedient. Es ist alles in ausreichender Fülle vorhanden! Und absolut begeistert bin ich vom Cosplay-Modell Talisa, Kujakuhime, die den Schritt wagte, eine Verbindung zwischen der Welt des Cosplays und die des Lightpaintings herzustellen! An dem Abend mit Talisa im Deluxe Workshop Wochenende mit ZOLAQ trafen zwei Fantasie-Welten, Lightpainting und Cosplay, aufeinander. 
Ich hoffe sehr, es folgen weitere Momente, wie ich es dort erleben durfte! Denn wer dabei war, weiß, worüber ich schreibe. Gelingt es kreativen Köpfen die Welt der Architektur, des Lightpaintings sowie Cosplays auf dem Foto zu verbinden, gibt es nur ein Wort, welches diese Meisterleistung beschreibt. Liebe.   

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.