Home / Schnappschüsse / Paul-Löbe-Haus

Paul-Löbe-Haus

An einem Tag mit winterlichen Temperaturen und Nieselregen, finden sich kaum noch Besucher oder Touristen im Regierungsviertel an. Die Gegend wirkt bereits um 20:00 Uhr menschenleer.

Ich stehe an der Spree und beobachte die Lichtervielfalt im Paul-Löbe-Haus. Die Spiegelung im Wasser war an diesem Abend bemerkenswert gut zu sehen. So glatt habe ich die Spree noch nicht erlebt. Es schien fast so, als ob die Wasseroberfläche gegen einen Spiegel getauscht wurde.

Zu meiner rechten Seite hörte ich Motorengeräusche auf dem Wasser. Die Wasserschutzpolizei fuhr Streife. Es blieben mir also nur noch Sekunden für ein Foto mit der Spiegelung im Wasser, bevor sich die Oberfläche der Spree zur mir bekannten Welligkeit zurück verwandeln wird. Ich zog mein Smartphone hervor und drückte ab.
Drei Fotos gelangen mir, bevor die Wasserschutzpolizei meine Perspektive kreuzte. Und ein Foto davon, hat den fast perfekten Wasser-Spiegel.

Eine Langzeitbelichtung mit dem Smartphone vom Paul-Löbe-Haus.
Eine Langzeitbelichtung vom Paul-Loebe-Haus.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.