Startseite / Lightpainting / Kloster Rühn – Ein Orb in der Klosterkirche

Kloster Rühn – Ein Orb in der Klosterkirche

Eine wundervolle Location zur Lichtmalerei (Lightpainten) bot sich in der Klosterkirche für uns an. Es war eine Herausforderung, diese große Kulisse zu beleuchten. Für Lightpainter ein Abenteuer.

Die Klosterkirche im Kloster Rühn ist eine Saalkirche, dessen Innenraum nicht durch freistehende Stützen unterteilt ist. Dieser Raum ist 12 Meter breit und erstreckt sich 45 Meter in die Länge. Es bietet jedenfalls viel Platz, um mit diversen Lichtelementen den Innenraum auszuleuchten.

Durch dem Epitap (ein Grabdenkmal), den Altar und die Empore, wo einst die Nonnen zu den Gebeten saßen, ergab sich bereits durch eine gezielte Lichtsetzung eine tolle Atmosphäre. Unser gesetztes Licht brachte viele schön Schatten am Holz hervor. Wir wollten diese Atmosphäre und die entstandenen Strukturen nicht durch unzählig weiterer Lichtelemente stören.

Zwischen Epitap und dem Altar setzten wir einen rot-blauen Orb. Sein strahlendes Blau erhellt die linke Wand und unterstützt den Vordergrund des Altars. Zusätzlich beleuchteten wir den Taufstein, weil er auch ein wichtiges Element im Bild darstellen sollte.

Lightpainting im Kloster Rühn Der Orb in der Klosterkirche

Die Bogenfenster sind von außen ebenfalls künstlich beleuchtet worden. Somit konnten wir an der Decke den Schatten der Fenster projizieren. Das gelbe Licht harmoniert sehr gut zum roten Kreuz im Fenster.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: