Kaiserbäder auf Usedom

0

Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck

 

Auch im Winter kann die Ostsee sehr reizvoll sein. Der kühle Seewind streicht die erfrischende Luft über den Strand und der Küste. Da lohnt sich ein Strandspaziergang von Bansin bis Ahlbeck vorbei an Fischerbooten und dem Sackkanal. Auf der 508 Meter langen Seebrücke von Heringsdorf kann man in der Pyramide einkehren oder in den vielen kleinen Läden noch ein Andenken mitnehmen. Eigens für verliebte Paare wurde eine Stellage errichtet, an der ein Liebesschloss angebracht werden kann. In einem der kleinen Läden auf der Seebrücke werden diese  Schlösser angeboten und nach Wunsch gleich vor Ort mit der entsprechenden Gravur versehen. Diese Art von Glücksbringer soll das Liebesglück besiegeln.

Stellage

LIebesschloss

Die Ahlbecker Seebrücke ist 1898 erbaut worden. Sie ragt 280 Meter in die Ostsee und diente den Schiffen als Anleger. Berühmt wurde die Brücke im Jahr 1991 durch den Film „Pappa ante Portas“. Nach und nach wurden die aus Holz bestehenden Bauteile durch Stahl und Beton ausgetauscht.

[huge_it_slider id=“10″]

 

Für den Rückweg nach Bansin sollte die Strandpromenade gewählt werden. Vorbei an kleinen lieb restaurierten Villen, Ferienwohnungen oder Strandhotels. Der Blick durch die Bäume hinaus auf die Ostsee, die salzige Luft tief einatmend und dem Rauschen des Meeres lauschend ist Balsam für Geist und Seele.

Theodor Fontane beschrieb es einmal so:  “ … Das Zimmer, das ich bewohne, ist freundlich, geräumig; das Haus selbst ist allerliebst; der Blick durch die Bäume hindurch auf das graue Meer ist poetisch und für Herz und Sinne unendlich wohltuhend……Man hat Ruhe und frische Luft und diese beiden Dinge wirken wie ein Wunder und erfüllen Nerven, Blut, Lungen mit einer stillen Wonne ……“

 

Kommentare nicht mehr möglich.

%d Bloggern gefällt das: