Bilderrahmen

0

Fotorahmen mit Flächenspachtel

 

Fotorahmen02

Das ist mal was ganz anderes – ein Fotorahmen mit Flächenspachtel selbst kreiert.

Rahmen 002

Es werden nicht viel Materialien dafür benötigt.

  • Keilrahmen
  • Flächenspachtel
  • Spachtel oder Messer
  • Acrylfarbe

Der Keilrahmen wird vor dem Auftragen der angerührten Spachtelmasse angefeuchtet. Die Masse darf nicht zu flüssig sein, sie soll sich gut modelieren lassen.

Rahmen 001

Die Mitte, in der das Foto plaziert wird, wird ausgespart. Der Rand wird gut mit einem halben Zentimeter der breiigen Spachtelmasse belegt. Mit einem Spachtel oder Messer können verschiedene Muster eingearbeitet werden oder auch Materialien, die sich im Foto wieder finden z.B. Muscheln, Schneckenhäuser, kleine Zweige, Steine usw. Jetzt braucht es Zeit zum Trocknen, mindestens einen Tag. Die Spachtelmasse wird weiß und fäßt sich nicht mehr kühl an.

Rahmen 004

Das Bild wird grundiert. Nach dem Trocknen werden mit dem Flachpinsel die hoch stehenden Kanten mit einer anderen Farbe hervorgehoben. Dazu den Pinsel nur leicht mit Farbe benetzen, auf einem Tuch etwas abtupfen und dann vorsichtig mit der flachen Seite die Farbe „aufhauchen“.

Rahmen 006

Bild mit Fotoecken aufkleben (so kann es immer wieder mal ausgetauscht werden) und aufhängen.

 

Kommentare nicht mehr möglich.

%d Bloggern gefällt das: