USB-Stromversorgung (#3)

0

Mobile Geräte benutzen einen internen ladbaren Energiespeicher. Dieser Speicher besteht aus Akkus, welche durch eine externe USB-Stromversorgung geladen werden. In diesem Beitrag wollen wir versuchen, einen Standard-Akku-Typ mit Hilfe der ausgefüllten Liste zu finden. Was ist jedoch, wenn wir mehrere Geräte mit unterschiedlichen Akku-Typen verwenden?

Rein theoretisch stellen wir uns vor, dass alle Geräte auf der Liste zur nächsten Wandertour mitzunehmen sind. Auf einer längeren Tour packe ich zu den Geräten auch Reserve-Batterien ein. Nun schauen wir auf unsere Liste und stellen fest, dass mehrere Akku- und Batterietypen dabei sind. Welche Akkus und/ oder Batterien soll ich nun mitnehmen? Alle? Muss ich auf mehrtägigen Touren auch noch ein oder mehre Netzteile mitnehmen?

Hier hilft uns die Liste. Dort kann man erkennen, welcher Energiespeicher im jeweiligen Gerät enthalten ist und welche Geräte einen gemeinsamen Energiespeicher nutzen, beispielsweise AA-Batterien, AA-Akkus.

Markiert in der ausgefüllten Liste einen favorisierten Batterietyp. Wenn das erledigt ist, können die Geräte geprüft werden, welche mit diesem Batterietyp arbeiten (siehe folgendes Bild).

Geraeteliste_ausgefuellt_2

 

Für mich habe ich entschieden, den AA-Typ als Standard-Energiespeicher zu verwenden (Bild oben, roter Rahmen), da dieser immer bei Bedarf nachzukaufen war. Egal in welchen Laden wir einkauften, es gab immer die AA-Batterien.

Als Kriterium für den favorisierten Akku-Typ habe ich auf der Liste die Geräte abgehakt, die mit diesem Akku-Typ arbeiten. Sind es mehr als 60%, ist dies schon ein gutes Ergebnis.

 

Was bringt uns der favorisierte Akku-Typ?

Folgende Argumente fallen mir als Antwort zur Frage ein:

  • Wir wissen, das hiervon die meisten Reserve-Batterien/Akkus mitgenommen werden müssen.
  • Das bei neuen Geräten der Standard-Akku-Typ enthalten sein sollte (Smartphones ausgenommen).
  • Wir sparen damit Gewicht.
  • Der Kauf von Batterien oder Akkus wird einfacher, weil es nur einen Typ gibt.

Hin und wieder gibt es mobile Geräte im Haushalt, die nicht mit dem ausgewählten Standard-Akku arbeiten, weil sie einen speziellen Energiespeicher benötigen oder die Aufladung eben speziell ist, zum Beispiel die Akkus von Smartphones.

Doch wie können wir die Stromversorgung aller verwendeten Geräte vereinheitlichen? An dieser Stelle ist der richtige Zeitpunkt, um sich ein Energiekonzept zu entwickeln.

Wie wir ein Energiekonzept entwickeln, ist im nächsten Beitrag beschrieben.

Kommentare nicht mehr möglich.

%d Bloggern gefällt das: