Weihnachtswichtel selber basteln

0

Pudelmütze, Wackelaugen, Pinienzapfen, Schal, Reisigbesen und Mohrrübennase, wie passt das zusammen? Im Garten haben sich, wie jedes Jahr, wieder viele Zapfen angesammelt. Und schon kommen mir für deren Verwendung einige Ideen. Ein Weihnachtswichtel, mit Pudelmütze und Skiern und ein Schneemann sollen daraus entstehen.

Das Grundmaterial für den Weihnachtswichtel

Das benötigte Grundmaterial für den Weihnachtswichtel

Zapfen, Styroporkugeln, Wolle (ich habe mich für rot entschieden), Nylonschnur (Angelsehne), Kleber, Sprühkleber, Kunstschnee, Wollschlauch, Wackelaugen, schwarze kleine Perlen, Mohrrübennase, kleine Skier und weiße Pompons sind die dazu benötigten Materialien. Bei der Auswahl der Styroporkugel und dem Zapfen sollten die Proportionen zu Kopf und Körper beachtet werden.

Tannenzapfen mit Kunstschnee

Der Zapfen ist mit Kunstschnee bedeckt.

Diesen Zapfen und eine Styroporkugel habe ich mit Sprühkleber eingesprüht und im Kunstschnee gewälzt. Das sind der Körper und der Kopf des Schneemanns.

Kunstschnee auf den Deko-Elementen

Die Kugel und der Zapfen sind mit Kunstschnee bedeckt.

In den Zapfen habe ich an der flachen Seite eine kleine Schraube eingedreht. Daran wird der Nylonfaden geknotet und mit einer langen Nadel habe ich den Faden durch die Styroporkugel und der Pudelmütze gezogen.

Der Kleber

Die Kugel wird mittels Heißkleber auf den Zapfen geklebt.

Zur Sicherheit klebe ich die Styroporkugel auf den Zapfen. So behält der Kopf seine richtige Position. Die Pudelmütze habe ich gestrickt. Die Maschenanzahl richtet sich nach der Größe der Kugel und Wollstärke. Für eine Kugel im Durchmesser von 7 cm und Wolle für die Nadelstärke 3 – 4 mm habe ich 30 Maschen aufgenommen und 12 cm hoch in Runden rechte Maschen gestrickt. Bei einem Durchmesser von 6 cm gleiche Wollstärke sind es 22 Maschen. Wer nicht stricken möchte verwendet einen Wollschlauch, den es in verschiedenen Größen im Kreativladen gibt.

Fertig für die Dekoration

Ein fertig gestellter Weihnachtswichtel

Jetzt bekommt der Wichtel sein Gesicht. Die Wackelaugen aufkleben, eine schwarze Perle ist die Nase, rote Wangen und den Mund aufmalen. Einen roten Wollschlauch habe ich als Schal um den Hals gewickelt. Er bedeckt die Klebestelle zwischen Zapfen und Kopf. Nun noch die Skier ankleben.

Winterlandschaft

Weihnachtswichtel in der Winterlandschaft

Der Schneemann hat einen Besen sowie eine Mohrrübennase bekommen und die weißen Pompons sind seine Arme. Für die Augen habe ich zwei schwarze Perlen aufgeklebt. Auch hier schmückt ein Wollschlauch den Hals als Schal.

Ich hatte viel Spaß beim Anfertigen der kleinen Weihnachtswichtel. Und die Beschenkten haben sich riesig gefreut. Versucht selbst diese lustigen Gesellen herzustellen.

Ich wünsche viel Spaß beim Basteln.


Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: