Laternen zum Martinstag

0

Am 11.11. ist Martinstag. Für die Menschen war dieser Tag seit Jahrhunderten ein ganz besonderer Tag. Sie verabschiedeten sich von der hellen und mehr oder weniger ertragreichen Ernte und bereiteten sich auf den Winter vor. Er war Zahltag und Festtag zugleich. Viele Bräuche und Ritualien erinnern heute noch an die damalige Zeit. Die Martinsgans kommt auf den Tisch und es finden Laternenumzüge statt. Oft werden die Laternen selbst gebastelt und liebevoll gestaltet.  Jeder Bastelfreak hat bestimmt schon daran gedacht eine Laterne anzufertigen. Mit wenigen Materialien und Handgriffen ist es Kinderleicht. 

Materialien:

Ein Motiv als Vorlage, Pappe für die Schablone, Bastelkarton, Transparentpapier, Kleber, Bunt- oder/und Faserstifte, Cuttermesser, Draht oder dünne Schnur, Schere und eine Lochzange.

Zuerst wird das Motiv auf die Pappe übertragen. Sie dient als Schablone und erleichtert uns die Arbeit. Mit Hilfe der Schablone übertagen wir das Bild auf den Bastelkarton und schneiden mit dem Cuttermesser so an den angezeichneten Umrandungen entlang, dass die Striche nicht mehr zu sehen sind.

Jetzt kommt das Transparentpapier ins Spiel. Der ausgeschnittene Bastelkarton wird ganz und gar mit Kleber eingestrichen und auf das Transparentpapier geklebt.

Gleich die Arbeit über eine Dose oder Flasche rollen. So wird das Papier gut angewalzt und es entstehen keine Falten. Ist die Arbeit getrocknet kann der überstehende Rand abgeschnitten werden.

Nun geht es an die farbliche Gestaltung. Mit Buntstiften können die Motive bemalt werden.

Mit einer weiteren Möglichkeit  können die Ausschnitte von hinten mit Aquarellfarbe oder mit Faserstiften farblich gestaltet werden. Eine dritte Möglichkeit wäre die direkte Gestaltung mit farbigen Transparentpapier, welches direkt hinter die Ausschnitte geklebt wird.

Zum Schluss wird die Laterne zusammen geklebt.  Noch zwei Löcher mit Hilfe der Lochzange in den oberen Rand stanzen und einen Draht oder dünne Schnur befestigen, dient als Aufhängung für den Laternenstab.

Und wer für das Martinsgansessen noch einen Tischschmuck benötigt, der kann die kleinen Laternen auch auf den Tisch stellen. Dann wird der Draht weggelassen.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: